Navigation

Ran an die Jobs

JobHunter De

Injobs
Injobs - Integrationsjobs 1-Euro-Jobs


Injobs ist eine Abkürzung für Integrationsjobs. Es gibt sie seit dem 1.1.2005. Grundlage ist § 16 SGB II.

Personen die Leistungen nach SGB II (Arbeitslosengeld II), beziehen, sind nach SGB II § 2 verpflichtet, entsprechende Angebote anzunehmen.

Im Rahmen eines Injobs werden gemeinnützige Tätigkeiten ausgeführt. Diese können u. a. in den Bereichen Soziales, Verwaltung, EDV, aber auch Handwerk, Kunst und Wissenschaft liegen.

Lehnt jemand einen injob ab oder bricht er ihn ab, können ihm die Leistungen stufenweise um in der Regel 30 % gekürzt werden.

Injobs gelten nicht als Arbeitsverhältnis im üblichen Sinne.

Ziel der Injobs ist es, zu vermeiden, dass jemand endgültig aus dem Berufsleben ausscheidet und damit nicht mehr in der Lage ist, sich selbst zu ernähren. Die Teilnehmer sollen wieder an eine Ausbildung oder ein Arbeitnehmerverhältnis herangeführt werden. Optimalerweise haben sie am Ende der Maßnahme einen neuen Job.

Beschäftigung, Qualifizierung und Integrationsbegleitung werden kombiniert, um diese Ziele zu erreichen. Bei einem Stundenumfang von z. B. 35 Std je Woche gibt es einen Anteil von z. B. 5 Stunden für Qualifizierung und Integration. Er kann ggf. auch höher liegen.

Injobs müssen arbeitsmarktpolitisch sinnvoll sein. Sie müssen zusätzlich zu bereits anfallender Arbeit ausgeübt werden und es muss ein öffentliches Interesse für sie bestehen.

Der Träger einer solchen Maßnahme erhält eine monatliche Teilnehmerpauschale von maximal 500 €.

Von dieser zahlt er dem Teilnehmer der Maßnahme eine „Entschädigung für Mehraufwendungen“. Sie beträgt 1,00 bis 1,50 € pro Arbeitsstunde und wird nicht auf die Leistungen angerechnet. Dies hat dieser Form der Tätigkeit auch den Namen 1-Euro-Job eingetragen.

Teilnehmer an einer solchen Maßnahme zählen nicht als arbeitslos, wenn sie regulär mindestens 15 Wochenstunden arbeiten.

Das Werkzeug Integrationsjob ist politisch umstritten.

Gesetztestext >>

 

Produkte und
Preise
Bestellung, Qualität, Geschäftsleitung Fragen, Antworten, Diskussionen Infos, Hilfe,
Beratung